More Website Templates @ TemplateMonster.com - October 17, 2011!

Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Verhütung, Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne. Orthodontische Zahnbewegungen können mit herausnehmbaren wie auch mit festsitzenden Apparaturen erfolgen, wobei festsitzende Apparaturen hinsichtlich der durchführbaren Bewegungen und der Behandlungsdauer sowie der Unabhängigkeit von der Mitarbeit des Patienten in der Regel vorteilhaft sind.

  • - festsitzende Apparaturen sind zum Beispiel Brackets (aus Metall, Kunsstoff oder Keramik). Sie werden durch spezielle Klebetechniken mit der Oberfläche des Zahns verklebt und bilden so einen Ansatzpunkt zur Zahnbewegung, welche über metallene Bögen und elastische Ligaturen erfolgt.
  • - Bei den herausnehmbaren Apparaturen unterscheidet man aktive Platten für Ober- und Unterkiefer und funktionskieferorthopädische Geräte (FKO-Geräte). Sie eignen sich besonders für Kinder im Wechselgebiss-Stadium. Auch “unsichtbare” Apparaturen (z.B. Invisalign) zählen zu den herausnehmbaren.

In vielen Fällen sind beide Techniken nötig, um einen spezifischen Fall zu lösen.